Ihr Warenkorb
keine Produkte

Federkugeln wechseln

Reparaturanleitung – Federkugeln wechseln

Je nach dem welche Hydraulikkugel erneuert werden soll, fahren Sie Ihr Fahrzeug auf eine Hebebühne, Auffahrrampe oder ähnliches, um ausreichend Zugang zur zuwechselnden Hydraulikkugel zu haben.Sichern Sie Ihr Fahrzeug gegen unvorhersehbares Absinken – LEBENSGEFAHR!
-------

Step 1: Druck des Hydrauliksystems ablassen

- Motor abstellen

- Fahrzeug in Tiefstellung bringen
- Schraube am Druckspeicher [Schlüsselweite 12] ca ½ Umdrehung öffnen, nicht ganz herausdrehen!!!

- Zündung anschalten [nur für Fahrzeuge mit Hydractiv]

- Bremse mehrfach betätigen

- Zündung ausschalten [für Fahrzeuge mit Hydractiv]

--------

Step 2: Kugel ausbauen

- Kettenschlüssel um die Hydraulikkugel legen und entgegen dem Uhrzeigersinn Kugel abschrauben

- ggf. je nach zu wechselnder Hydraulikkugel die eingehenden Hydraulikleitungen
lösen [AFS-Kugel vorn, Anti-Sink]

- beim Ausbau mit einem Putzlappen austretendes LHM aufsaugen
- alte Dichtung entfernen
WICHTIG! Kugel nur dann komplett abschrauben, wenn kein Druck mehr auf dem

Hydrauliksystem ist!!!

----------------

Step 3: Kugel einbauen
- Dichtring mit etwas LHM bestreichen und in die Nut der Federkugel hineinlegen

- Federkugel anschrauben
WICHTIG! Kugel nur handfest anschrauben und ohne Werkzeug!!!
-------
Step 4: Hydrauliksystem entlüften, Systemdruck aufbauen
- Motor starten

- Höhenregulierung auf Höchststellung
- Druckablassschraube am Druckregler zudrehen

- Höhenregulierung auf Normalhöhe
WICHTIG! Fahrzeug erst in Bewegung setzen, wenn die STOP-Lampe verloschen

ist!!!

-------------
Step 5:
LHM-Stand kontrollieren / korrigieren
- Fahrzeug in Höchststellung

- Anzeige im Schauglas muss zwischen den Markierungen stehen
- ggf. LHM in den Behälter nachfüllen

- zur Sicherheit noch einmal Fahrzeug in Tief- und anschließend in Höchststellung,
danach in Normalstellung bringen.

--------------
2.2 Federkugel hinten
Step 1:
Kugel mit Kettenschlüssel lösen
- Lösen Sie die Kugel mit dem Kettenschlüssel, NUR LÖSEN!
WICHTIG! Das Lösen der hinteren Federkugeln erfolgt unter vollem Druck um eine

Beschädigung und ein Verdrehen der hinteren Federzylinder zu vermeiden!!!
------
Step 2: weiter siehe Vorgehensweise Federkugel vorn ab Step 1

Für Schäden die an Ihrem Fahrzeug durch eine Nichtbeachtung dieser Anleitung entstehen übernehmen wir keine Haftung. Lassen Sie im Zweifel Reparaturarbeiten an Ihrem Fahrzeug von einem Fachmann durchführen!